Sonntag, 19. Oktober 2014

Schaut auch mal hinter die Fassade !!!!

Ich möchte euch heute mal einen kleinen Einblick geben, warum mir das Nähen so wichtig geworden ist und was es für mich bedeutet.
Wer mich jetzt schon länger kennt, der weiß, dass ich erst letztes Jahr mit dem Nähen angefangen habe, anfangs nur aus Jux und Dollerei  für Karneval für den Kindergarten. Was habe ich zugeschnitten :-) An die Maschine habe ich mich da noch nicht gewagt, aber es hat Riesenspaß gemacht und ich habe jemanden gefunden der Lust hatte mit mir zusammen zu nähen, die ich auch mal fragen konnte wenn ich einen absoluten Knoten im Hirn hatte und überhaupt nicht weiter kam. Jedoch bin ich nicht sehr ängstlich was das betrifft und lege einfach los , egal was es ist und wenn es mal schief geht, dann ist das halt so .
Zum heutigen Zeitpunkt kann ich sagen, dass das Nähen für mich mein Ruhepol geworden ist. Auch mal  mein Rückzugsort wenn ich einfach mal eine Auszeit brauche vom turbulenten Leben. Es ist einfach Balsam für die Seele, warum das so ist möchte ich euch jetzt erzählen.

Anfang Mai habe ich eine Datei  entdeckt die mir nur beim ansehen die Tränen in die Augen trieb. Sie stammt von
Emma & Pünktchen
Dieses Bild hat mich wahnsinnig berührt weil es wunderschön ist und es alles in einem kleinen Satz auf den Punkt brachte. Ich musste es unbedingt haben .




Es ist bis heute eines meiner Lieblingsmotive und wird es wohl auch bleiben.

Ein paar von euch wissen , dass ich  dieses Jahr mit meinem kleinen Terrorzwerg in Reha war. Was er dort alles erlebt hat habe ich versucht in Worte zu fassen und auch wie es mir bei dabei oft geht. Alles in allem ist es schon ein sehr privater Einblick den ich euch hier gebe.
Jede kleine neue Baustelle die hinzu kommt heißt wieder Zeit und Kraft investieren, natürlich gibt es auch bedeutend schlimmeres, aber für eine Mama ist es immer schlimm egal wie klein oder groß die Baustelle ist.




Mein besonderes Kind
Schon lange bevor du wirklich warst da,
spürte ich auch du bist sonderbar.
Die Schwangerschaft war wunderbar,
doch immer wieder hatte ich auch Angst in diesem Jahr.
Mein Bauchgefühl sagte mir von vornherein,
es wird nicht alles in bester Ordnung mit dir sein.
Immer wieder von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt,
natürlich hab ich dich trotzdem wahnsinnig lieb.
Auch jetzt noch 6 Jahre später ist nicht immer alles leicht für mich,
ich glaube oft verstehst du manche Sachen einfach nicht und ganz ehrlich es ist auch gut so für dich.
Gerade in den letzten Wochen  hast du viel ertragen,
du wurdest getreten , gewürgt und geschlagen.
Es schnürt mir einfach die Kehle zu und ich denke mir,
warum lasst ihr mein Kind nicht einfach in Ruhe.
Nachtragend das bist du nicht,
du vergisst es einfach schnell und schlicht.
Du möchtest immer noch mit den Kindern befreundet sein,
und ich würde manchmal am liebsten laut schreien NEIN !!!!!
Deine Behinderung, die sieht man dir nicht an,
du bist doch so ein kleiner süßer Mann.
Es zerreißt mir oft das Herz,
und manchmal kann ich kaum ertragen diesen  Schmerz.
Beschützen möchte ich dich sicherlich,
doch es gibt Situationen da gelingt es mir einfach nicht.
Kämpfen müssen wir für die kleinsten Dinge ,
ich hoffe dies mag mir immer gelingen.
Rechtfertigen will ich mich eigentlich nicht
Und doch steh ich bei anderen oft in der Pflicht.
Durch dein Verhalten wirkst du oft frech und ungezogen,
dabei bist du das gar nicht ungelogen.
Natürlich ist es anstrengend auch für mich,
aber ich tue alles mein Kind für dich.
Irgendwann wirst du können diese Zeilen lesen,
du wirst sehen ich habe sie geschrieben für ein wundervolles Wesen.
In Liebe Mama August 2014

Was ich euch damit eigentlich sagen möchte ist, schaut nicht nur oberflächlich hin , denkt drüber nach bevor ihr manchmal über gewisse Sachen oder Personen  urteilt,denn oft erkennt man erst dann was wirklich los ist. Nicht immer muss man sehen wenn etwas nicht stimmt. Dieses macht es oft noch schwerer als es eh schon ist.

Ich bin gespannt wer es bis zum Ende liest :-)


Habt einen wunderschönen sonnigen Tag
Liebe Grüße
Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne, das ist das Schönste, was ich seit langer langer Zeit gelesen habe. Ich freue mich wahnsinnig, Dir mit dieser Datei etwas Schönes gegeben zu haben. Du bist wahnsinnig tapfer und Dein kleiner Mann ist sicherlich ganz arg stolz auf Dich! Ganz liebe Grüße Anja ❤️

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben! Ich hoffe ihr dürft nächstes Jahr wiederkommen. Lg Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ohgott da treibt es mir die Tränen in die Augen! Wunderschön geschrieben! Ich habe festgestellt dass oft die liebevollsten und gütigsten Menschen ein schweres Schicksal mit sich tragen. Der Satz meiner Mutter "unter jedem Dach ein ach " trifft es oft auf den Punkt. Und genau diese Menschen werden oft verurteilt, beneidet und natürlich auch entsprechend kritisiert. Auch ich habe mein Schicksal zu tragen aber wir sind stark! Und unglaublich! Und es hat alles einen Grund warum auch wenn man ihn erst später erkennen kann.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe bis zum Ende gelesen. Und ich muss weinen über so wunderbare Worte. Ich kann nur schreiben ich drücke dich feste!!!! ♡

    AntwortenLöschen
  5. ♥ liebes ...ich bin sprachlos...dein zwerg wird die zeilen irgendwann lesen und auch tränschn in den augen haben...
    schöÖöÖn dich zu kennen und mit dir kontakt zu haben ;)
    du bist so herzig lieb und ich freue mich immer so doll von dir zu lesen ;)
    auch ich nähe um zu chillen...es gibt für mich nix schöneres ;)
    jetzt sind es bei mir schon 5 jahre...grins...ohhh ja und der schrank bekommt immer zu jeder jahreszeit kleine beulen...aber was gibt es schöneres wenn aus stoff und faden schöne dinge entstehen die mit LIEBE und SPASS entstanden sind....ich drück dich lieb und knutsch dich ♥
    deine jessi ♥

    ...schöÖÖn dass du deinen BLOG lebst ;) ♥
    küssken ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen